Christusstatur

Die Christusstatur ist sicherlich eine der berühmtesten Touristenattraktionen der Welt. Nicht nur die Statur, sondern auch der atemberaubende Blick auf die Stadt.

Jeder der Rios Skyline sieht wird von den offenen Armen der Christusstatur willkommen geheißen, der von der Spitze der Corcovado Berge das bunt gemischte und emsige Treiben der Stadt überblickt. Leute aus der ganzen Welt kommen aus verschiedenen Gründen zum Berg, wenn nicht nur wegen seiner architektonischen Schönheit, die es unter die neuen Sieben Weltwunder geschafft hat. Die 13ft Statur ist schwer zu verpassen und bietet eine der schönsten Ausblicke von seiner Aussichtsplattform am Fuße der Statur.

Die Christusstatur wird auch als O Christo Redentor in Portugiesisch bezeichnet. Die Statur wurde im Jahr 1931 gebaut, und als zweitgrößte Art Deko Skulptur der Welt bezeichnet. Die Statur liegt auf der Spitze des Corcovado Bergs, 700 m über dem Meeresspiegel und ist per Zug und Taxi und für Abenteurer auch per Wanderweg erreichbar. Egal welche Art des Transports Sie wählen, Sie werden Ihren Ausflug zum Corcovado Berg, einer der optisch beeindruckendsten Berge der Welt, genießen. Der Berg und die imposante Statur können aus einer weiten Entfernung gesehen werden.

Der Bau der Christusstatur begann im Jahr 1922 und wurde im Jahr 1931 beendet. Die Pläne für ein Denkmal kamen ursprünglich aus der Zeit der Prinzessin Isabel im Jahr 1850. Sie wurde von katholischen Priestern bei der Idee unterstützt. Die Trennung der Kirche und dem Staat, nachdem Brasilien im Jahr 1889 eine Republik wurde, war das Ende des Plans. Die Pläne wurden im Jahr 1921 durch die Initiative des katholischen Kreises private Gelder zu sammeln, wieder ausgegraben. Verschiedene Entwürfe wurden in Betracht gezogen, es war jedenfalls der brasilianische Hochbauingenieur Heitor da Silva Costa, der ausgewählt wurde.

Seit seinem Bau ist das Bild der Christusstatur mit seinen offenen Armen, das erste was einem zu Rio einfällt. Die Arbeit an der Gestaltung wurde dem französischen Bildhauer Paul Landowski anvertraut, der Beton und Seifenstein benutzt hat, um dieses wunderbare Denkmal zu bauen. Die 635 Tonnen schwere Statur, die über 250,000$ gekostet hat, wurde am 12. Oktober 1931 enthüllt. Eine Kapelle die der Nossa Senhora Aparecida, der Schutzheiligen von Brasilien gewidmet wurde, wurde am Fuße der Statur im Jahr 2006 gebaut, um das 75 jährige Jubiläum der Statur zu feiern.

225 Stufen führen den Besucher an den Fuß der Christusstatur, dieser kann auch per Fahrstuhl erreicht werden. Die Aussichtsplattform ist berühmt für seine atemberaubende Aussicht auf die Stadt Rio. Am Fuße des 710 m Corcovado Berg liegt die Zugstation mit Parkplatz, von wo aus die Züge alle 30 min. zum Fuße der Christusstatur hochfahren. Der letzte Zug vom Corcovado fährt um 6:15 p. m. ab. Ein Rundtrip kostet R$ 43. Private Autos und Taxis werden nur bis zu einem bestimmten Punkt erlaubt, danach gibt es Transporter, die die letzte Strecke befahren. Für Wanderer gibt es einen Wanderpfad der zur Spitze des Corcovados auf der Seeseite entlang des Parque Lage führt. Auch wenn die Wanderung anstrengend sein kann, die spektakuläre Sicht ist all die Mühen wert.

Rio Carnival

Get on the List Now! Be part of the fun. Enjoy early bird specials on tickets, hotels, and airfare
security code